Yams

Yamswurzeln enthalten Diosgenin und haben eine entzündungshemmende Wirkung. Sie werden gerne bei Gelenksentzündungen, wie etwa Rheuma, eingesetzt und können ebenso bei PMS (Prämenstruelles Syndrom), Osteoporose oder Wechseljahrbeschwerden lindernd wirken.

Yams wirkt gemütsaufhellend und gilt sogar als Aphrodisiakum.

Die süßlich-mehlige Wurzel kommt aus Asien und Afrika und findet in der Küche ähnliche Verwendung wie Kartoffeln (zB. als Gratin, Beilage, Püree). Die Yamswurzel kann auch als Tee getrunken werden, ist roh allerdings nicht zu genießen.

Yams Püree mit Muskat
Yams Püree mit Muskat – dein go4health Rezept
Nährwerte pro Portion
Kalorien361 kcal
Fett23,8 g
Kohlenhydrate29,3 g
Proteine3,5 g
Broteinheiten (BE)2,5
Zutaten für 4 Portionen
  • 500 g Yamswurzel
  • 150 ml Schlagobers/Sahne oder Milch
  • 60 g Butter
  • Muskat
  • Salz & Pfeffer
Yams Püree mit Muskat – dein go4health Rezept
Nährwerte pro Portion
Zutaten für 4 Portionen
Zubereitung
Zubereitung
25 min
5 min
20 min

Wasche, schäle und viertle die Yamswurzel. 

Gare das Gemüse in einem Dampfgarer oder in einem Dämpfeinsatz deines Kochtopfes weich. 

Erwärme die Sahne oder die Milch und würze mit Salz, Pfeffer und Muskat. 

Zerdrücke die gegarte Yamswurzel mit einem Kartoffelstampfer in einer Schüssel und rühre die Butter und die gewürzte Flüssigkeit ein. 


Unser Tipp

Verfeinere dein Yams Püree mit Petersilie oder gebratenen Zwiebelringen.
Tipp

 

Schlagwörter: , ,


go4health.com
© 2020 go4health GmbH | All Rights Reserved