Wacholder

Wacholder unterstützt mit dem Bitterstoff Juniperin die Verdauung, die Harnorgane und den Atmungsapparat.

Weiters wird die Wacholderbeere zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden, Übelkeit und Durchfall eingesetzt und kann sogar bei Entzündungen der Harnblase unterstützend wirken.

Der süß-bittere Geschmack eignet sich wunderbar zum Würzen von Sauerkraut, Fleisch- und Fischgerichten.

Kraut mit Wacholder
Das Wacholder-Kraut-Rezept von go4health.
Nährwerte pro Portion
Kalorien342 kcal
Fett26,9 g
Kohlenhydrate17,2 g
Proteine5,9 g
Broteinheiten (BE)1,5
Zutaten für 2 Portionen
  • 1 Krautkopf/Kohl
  • 50 g Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 Msp. Kümmel
  • 200 ml Weißwein
  • Salz & Pfeffer
Das Wacholder-Kraut-Rezept von go4health.
Nährwerte pro Portion
Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung
Zubereitung
25 min
5 min
20 min

Schneide das Kraut in schmale Streifen und entferne den Strunk.

Erhitze das Öl in einem großen Topf. Verrühre das Kraut mit dem Öl und lasse es für 5 Minuten ziehen. 

Füge die fein gehackte Zwiebel, Gewürze, Salz und Pfeffer hinzu und gare das Kraut für weitere 5 Minuten auf kleiner Flamme.

Gib den Wein hinzu und lass das Kraut zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln, bis es gar ist. 


Unser Tipp

Serviere das Kraut am besten mit Klößen / Knödeln.
Tipp

Schlagwörter:


go4health.com
© 2020 go4health GmbH | All Rights Reserved