Aubergine

Die Aubergine, auch Melanzani genannt, wirkt durch die enthaltenen Delphinidin Glucoside als wertvoller Radikalfänger und schützt somit unsere Zellen.

Des Weiteren stabilisiert sie unseren Blutzuckerspiegel. In heimischen Gärten wird die Aubergine im August und September geerntet.

In der Küche bietet sie sich in vielen Variationen zu Gemüsegerichten und als Beilage an: gegrillt, gebraten oder gedünstet.

Polenta mit Auberginen-Ratatouille
Dein go4health Rezept für Polenta mit Auberginen-Ratatouille und Zucchini.
Nährwerte pro Portion
Kalorien695 kcal
Fett18,4 g
Kohlenhydrate115,7 g
Proteine21,7 g
Broteinheiten (BE)9,7
Zutaten für 2 Portionen
  • 300 g Maismehl oder Polentagrieß
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Aubergine / Melanzani
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 Tomaten
  • Thymian
  • Basilikum
  • Salz & Pfeffer
Dein go4health Rezept für Polenta mit Auberginen-Ratatouille und Zucchini.
Nährwerte pro Portion
Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung
Zubereitung
35 min
10 min
25 min

Bringe 1,2 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen und lass das Maismehl oder den Polentagrieß einrieseln.

Stelle den Herd auf kleine Stufe und rühre immer wieder um, damit nichts anbrennen kann. Lass die Polenta ausdünsten.

Für das Auberginen-Ratatouille halbiere die Zwiebel, schneide sie in Ringe und dünste sie in 1 EL Olivenöl an.

Halbiere die Paprikaschote, entferne Stiel, Kerne sowie das weiße Innere und schneide sie in Streifen.

Schneide die Zucchini, Tomaten und Aubergine in Würfel.

Gib das Gemüse zu den Zwiebeln und dünste alles 10-15 Minuten lang.

Würze mit Thymian, Basilikum, Salz und Pfeffer und verfeinere zum Schluss mit dem restlichen Olivenöl.

Genieße die Polenta gemeinsam mit dem Gemüse.

Schlagwörter: ,


go4health.com
© 2020 go4health GmbH | All Rights Reserved